Sorgen kann man teilen. 0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 · 116 123 Ihr Anruf ist kostenfrei.

einfach anrufen

 Tel. 0800 / 1110111 • 0800 / 111 0 222 • 116 123 Ihr Anruf ist kostenlos 

Unsere aktuellen Themen

Stellenausschreibung: Wer möchte die gute Seele unserer Geschäftsstelle werden

In der Geschäftsstelle der Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden e. V.  ist zum 01. Februar 2022 oder
baldmöglichst die Stelle der Verwaltungsfachkraft (22 Wochenstunden) wiederzubesetzen.
Anstellungsträger ist der Verein Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden e.V. vertreten durch den
Vorstand. Die Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden e.V. ist eine Einrichtung der Krisen- und
Lebensberatung in Trägerschaft der beiden Bistümer Limburg und Mainz und der beiden
Evangelischen Dekanate Mainz und Wiesbaden (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau).

80 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglichen den 24-Stunden-Dienst am Telefon
für Ratsuchende in Nöten und Krisen. Das ökumenische Leitungsteam besteht aus fünf
hauptamtlichen Fachkräften (Pfarrer, Pastoralreferentinnen, Psychologe), die zudem die Krisen- und
Lebensberatung in den Beratungsstellen Mainz und Wiesbaden sicherstellen.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Allgemeine Büro- und Verwaltungstätigkeiten: Korrespondenz und allgemeiner Schriftverkehr,
    Adressverwaltung (COBRA), Führen von Karteien, Ablage
  • Mitarbeit in der Organisation und eigenständige Koordination des Einsatzdienstplans und der
    Überwachung der Dienststatistik, Kommunikation mit allen ehrenamtlich Mitarbeitenden,
    Ansprechperson für Ratsuchende und Interessent*innen
  • Administrative Verantwortung bei Fortbildungsmaßnahmen und Veranstaltungen (Kontakt/Buchung von Tagungshäusern; Anmeldungsmanagement; finanzielle Abwicklung)
  • Buchhaltung (LEXWARE), Haushaltsplanung und Haushaltsabschluss

Erwartet werden:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Büromanagement, Sekretariat, Verwaltung
    oder vergleichbare Abschlüsse
  • Verständnis für betriebswirtschaftliche Logiken, buchhalterische Kenntnisse
  • Fundierte EDV-Kenntnisse, insbesondere Microsoft Office
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit; Einfühlungsvermögen und Belastbarkeit, Verschwiegenheit
  • Selbständige, eigenverantwortliche, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise mit der Fähigkeit, das eigene Vorgehen mit dem fünfköpfigen Leitungsteam abzustimmen
  • Bereitschaft dazuzulernen und sich neue Gebiete/Aufgaben anzueignen

Geboten wird:

  • Eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem ökumenischen Team und mit ca. 85 hochmotivierten Ehrenamtlichen
  • Gute Einarbeitung und individuelle Förderung; Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten; teilweise flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung in Anlehnung an die Kirchliche Dienstvertragsordnung, zusätzliche Altersvorsorge sowie die sonstigen üblichen Sozialleistungen für kirchlich Beschäftigte
  • Ein moderner und sicherer Arbeitsplatz (mit guter Anbindung an den ÖPNV in Mainz)

So bewerben:

Ihre aussagefähige Bewerbung in einer PDF-Datei mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis
zum 31.12.2021 an den
Vorstand der Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden e.V.
Geschäftsstelle
Schusterstraße 54, 55116 Mainz
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Für Rückfragen und Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
Pfarrer Jochen Kreyscher, Tel. (0176-57795656) oder: Dr. Christopher Linden, Tel. (0171-1775797).

 

 

DREI FRAGEN AN DR. CHRISTOPHER LINDEN VOM ÖKUMENISCHEN LEITUNGSTEAM DER TELEFONSEELSORGE MAINZ-WIESBADEN

 

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf Ihre Arbeit aus?

Was bewegt die Anrufer bei der Telefonseelsorge?

Wie gehen die Mitarbeiter damit um?

 

Die Antworten auf diese spannenden Fragen finden sie hier im Interview vom Bistum Limburg.

 


Digitaler Notfallkoffer: TelefonSeelsorge launcht App

 

Alles neu macht…. Nein, nicht der Mai! Die TelefonSeelsorge Deutschland ist sogar noch schneller: Mit dem „KrisenKompass“ hat sie eine App gestartet, die nicht nur eine digitale Hilfe für Menschen in suizidalen Krisen darstellt.

Sondern zusätzlich auch Angehörige, Freunde und Kollegen anspricht sowie Menschen, die eine Peron durch Suizid verloren haben.

 

Für mehr Infos, hier weiterlesen.

 


Achtung Mensch!

 

Seid achtsam, wenn ihr euch begegnet. Das gilt natürlich zur Zeit besonders, um das Ansteckungsrisiko zu vermeiden. Aber eigentlich gilt es immer. Zu jeder Zeit. Begegnet euch mit Achtung und Respekt. Denn in jedem Menschen, in jedem Geschöpf wohnt ein göttlicher Glanz.

Auch in dir! Das gerät manchmal aus dem Blick. Wir machen uns gerne mit dir auf die Suche. Die Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden erreichst Du rund um die Uhr gebührenfrei unter 0800/1110111 und 0800/1110222.

 


Zeit für tiefe Augenblicke

 

Unsere Augen gelten als Fenster zur Seele, denn Blicke können so viel mehr als Worte ausdrücken. Man denke nur mal an Humphrey Bogarts legendäre Ansage „Ich seh Dir in die Augen, Kleines!“ im Leinwandklassiker „Casablanca“. 

 

Hier weiter lesen

 


Wir bleiben in Kontakt

 

Das ist wichtig für uns alle. Keiner lebt für sich allein. Wir sind angewiesen auf einander. Das merken wir in diesen Krisenzeiten ganz besonders.

 

Hier weiter lesen

 


Raus mit Euch!

 

Sonnenschein macht glücklich. Sogar schon eine kleine Portion davon!

Raus auf den Balkon, rein in den Garten oder Park sind daher wirkungsvolle Erste Hilfe-Tipps bei Niedergeschlagenheit und innerer Unruhe.

 

Für mehr Infos, hier weiterlesen.

 


Sei gut zu deinem inneren Angsthasen!

 

Angst ist ein wiederkehrendes Thema in Zeiten der Coronakrise. Jeder Mensch hat Angst. Und wer keine hat, ist zu bedauern.

Denn die Angst bewirkt, dass wir uns schützen vor Gefahren. Ohne Angst laufen wir blind in die Gefahr.

 

Für mehr Infos, hier weiterlesen.

 


 

Klingelingeling! In diesen Filmen spielt das Telefon eine Hauptrolle

 

Das Smartphone ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Dabei ist die Erfindung des Telefons noch gar nicht so lange her: erst seit 159 Jahren ist es der Menschheit möglich, sich selbst in weitester Entfernung miteinander zu unterhalten.

Bis in die 80er Jahre ging das nur mit Kabel, heute hat fast jeder erwachsene Deutsche (und natürlich zahlreiche Jugendliche) ein Mobiltelefon: 57 Millionen Nutzer waren es im Jahr 2018 bundesweit mit steigender Tendenz.

 

Hier weiter lesen

 


Yeah, Yeah, Yeah: Die besten Telefonsong


Wir chatten, wir texten – und was ist mit dem guten alten Telefongespräch?

Kein Emoji kann den Klang einer Stimme am anderen Ende der Leitung ersetzen und so ist es kein Zufall, dass die Telefonseelsorge zwar auch einen Chat anbietet,

aber das offene Ohr der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hauptsächlich am Telefon gefragt ist (Telefon 0800 - 111 0 111).

 

Für mehr Infos, hier weiterlesen.

 


Sommer, Sonne, Traurigkeit? Wir hören Dir zu!

 

Die Sommerzeit ist die schönste Zeit im Jahr! Sonne, Urlaub, Schwimmbad, Eis: Endlich kann die Seele in Endlosschleife baumeln. Zumindest in der Theorie. 

Denn auch während der entspannten Sommermonate kommt es vor, dass sich plötzlich innere Unruhe und Trübsinn melden.  Da kann die Sonne noch so strahlen – die Laune ist im Keller...

 

Für mehr Infos, hier weiterlesen.

 


„Mir wurde plötzlich einfach alles zu viel!“

Eine Mutter berichtet von ihrem Anruf bei der Telefonseelsorge

 

Eigentlich war es ein völlig gewöhnlicher Dienstagmorgen gewesen. Niemand hatte verschlafen, es gab keine Ärgernisse wie fehlende Milch fürs Frühstücksmüsli oder angetrockneter Käse für das Pausenbrot.

Und trotzdem hatte Anke Malschmann (*Name geändert) plötzlich das Gefühl, so einfach nicht mehr weitermachen zu können... 

 

Für den ganzen Artikel hier klicken

 

 

 

 

News

 

 

DREI FRAGEN AN DR. CHRISTOPHER LINDEN VOM ÖKUMENISCHEN LEITUNGSTEAM DER TELEFONSEELSORGE MAINZ-WIESBADEN

 

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf Ihre Arbeit aus?

Was bewegt die Anrufer bei der Telefonseelsorge?

Wie gehen die Mitarbeiter damit um?

 

Die Antworten auf diese spannenden Fragen finden sie hier im Interview vom Bistum Limburg.

 

 

„Mir wurde plötzlich einfach alles zu viel!"

Eine Mutter berichtet von ihrem Anruf bei der Telefonseelsorge

Eigentlich war es ein völlig gewöhnlicher Dienstagmorgen gewesen. Niemand hatte verschlafen, es gab keine Ärgernisse wie fehlende Milch fürs Frühstücksmüsli oder angetrockneter Käse für das Pausenbrot. Und trotzdem hatte Anke Malschmann (*Name geändert) plötzlich das Gefühl, so einfach nicht mehr weitermachen zu können. Hier geht es zum ganzen Artikel.

  

 

Italien war für uns eine Reise wert

Sommer, Sonne, Sonnenschein – und trotzdem allein?!? In der heutigen Zeit leiden Menschen aller Altersgruppen und aus den verschiedensten Lebensbereichen unter Einsamkeit. Nicht nur, wenn der Himmel grau ist.

Dann sind häufig unsere freiwillig Mitarbeitenden gefragt, am Telefon zuzuhören und in Kontakt zu kommen. Im besten Fall sind wir ein wichtiger Mosaikstein, um Einsamkeit zu überwinden und Beziehung zu erleben. Was sich hier so einfach anhört, müssen sich auch die Ehrenamtlichen immer wieder aufs Neue aneignen. So sind einige von uns aufgebrochen, im wunderschönen Udine am Kongress der Internationalen Vereinigung der Telefonnotdienste (IFOTES) teilzunehmen. Von dort haben sie wunderbare Eindrücke und viele neue, spannende Erkenntnisse mitgebracht, die sie nun in ihrer täglichen Arbeit einsetzen können.

Und zwischendurch war auch genügend Zeit, das Leben durch herrliche italienische Melodien zum Klingen zu bringen…..

 

Vor-Ort-Beratung

 

Offen für ein Gespräch vor Ort

Sie können auch zu einem persönlichen Gespräch vorbeikommen. Die Beratung vor Ort geschieht

- anonym

- vertraulich

- kostenfrei

- kurzfristig

und durch hauptamtlich Mitarbeitende.

 

Mainz: Krisen und Lebensberatung Wiesbaden: Krisen und Lebensberatung
Schusterstraße 54 Emser Str. 18
55116 Mainz  65195 Wiesbaden
Tel: 0 61 31 / 22 05 11 Tel: 0611 / 598 715

Angebot

Krisen- und Lebensberatung für Einzelne und Paare

Sprechzeiten

Sie können Termine telefonisch vereinbaren. Gegebenenfalls hinterlassen Sie dazu bitte Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter.

 

 

 

 

Noch unsicher?

Rufen Sie uns an

Vor-Ort-Beratung

 

Offen für ein Gespräch vor Ort

Sie können auch zu einem persönlichen Gespräch vorbeikommen. Die Beratung vor Ort geschieht

- anonym

- vertraulich

- kostenfrei

- kurzfristig

 

Mainz: Krisen und Lebensberatung

Schusterstraße 54

55116 Mainz 

Tel: 0 61 31 / 22 05 11

 

Wiesbaden: Krisen und Lebensberatung

Emser Str. 18

65195 Wiesbaden

Tel: 0611 / 598 715

 

Angebot

Krisen- und Lebensberatung für Einzelne und Paare

Sprechzeiten

Sie können Termine telefonisch vereinbaren. Gegebenenfalls hinterlassen Sie dazu bitte Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter.

 

 

 

 

Noch unsicher?

Rufen Sie uns an